Eine Welt Gruppe

Pfarre St. Othmar / St. Michael

Gebet für Eine Welt



Herzlichen Dank für Ihre Spenden für unsere Eine-Welt-Projekte am 15./16. September 2018 von € 639,-

Anlässlich der Situation in Indonesien bitten wir Sie um Ihr Gebet für die betroffenen Menschen und die HelferInnen.

Das nächste Eine-Welt-Gebet findet am 5. Dezember, um 19:30 Uhr in St. Michael statt. Wenn Sie mehr Interesse an unseren Projekten und der Eine-Welt-Gruppe haben, freuen wir uns über Ihren Kontakt, Ihre Ideen und Ihre Mitarbeit.


Wir sind eine Welt. Das konnten wir besonders am 24. Juni bei der Familienmesse in St. Michael erleben. Unserer ehemaliger Kaplan Richard Kimbwi kam zu Besuch.

Er berichtete vom Projekt "Radio Huruma" und bedankte sich besonders bei den "Freunden von Radio Huruma" und unserer Pfarre. Außerdem richtete er uns den Dank von Bischof Anthony Banzi und dem ganzen Team von Radio Huruma aus.

Kurzfassung des Berichtes von Richard Kimbwi:

Bei der Hl. Messe sagte Richard Kimbwi, dass er zwar schon wieder seit 2 Jahren in Tanzania sei, aber seine Seele noch immer bei uns in Mödling.

Herzlichen Dank für Ihre Spenden bei der Eine-Welt-Sammlung im Juni
von € 672,- und für Ihr Gebet.


Es war eine große Freude, dass uns am 3. Juni 2018 beim Fronleichnamsfest Herr Bischof Gervas Rozario aus Bangladesch besuchte und sich auch intensiv in die Messfeier und Prozession einbrachte.

Fronleichnam mit Bischof Gervas Rozario

Er berichtete vom Schulprojekt in der Heimatdiözese unseres Herrn Kaplans Biswanath Marandy, das wir seit Dezember 2017 unterstützen. Bei einem persönlichen Gespräch beim Pfarrfest bedankte er sich nochmals herzlich für unsere Unterstützung und unser Gebet.

Am Mittwoch, dem 6. Juni trafen wir uns zum Gebet für Eine Welt und ließen die Begegnung mit Bischof Rozario noch nachklingen.



Unsere aktuellen Projekte:

BANGLADESCH

Seit Dezember 2017 unterstützen wir ein Schulprojekt in der Heimatdiözese unseres Hrn. Kaplans Biswanath Marandy. 2017 litten besonders viele arme Menschen unter der Flutkatastrophe. Die Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft. Viele davon leben als Tagelöhner. Trotz Schulpflicht können viele Menschen die Schulbildung für ihre Kinder nicht bezahlen. Durch den Analphabetismus sind sie weiter armutsgefährdet.

Die junge Diözese in Rajshahi (gegr. 1990; ca 60.000 KatholikInnen unter ca 29,2 Millionen EinwohnerInnen) engagiert sich für Kinder dieser armen Menschen.

In Chandpukur wurde eine Schule, die St. Paul's Primary School, mit Internat gebaut, damit die Kinder nicht nur eine Ausbildung erhalten, sondern auch Nahrung, Kleidung und medizinische Versorgung. Die Pfarrkirche in Chandpukur wurde bereits 1979 gegründet und heißt "König des Friedens." Wir wollen in den nächsten Jahren dieses Projekt unterstützen. Danke für Ihre Hilfe!!

Unser Ansprechpartner in Österreich ist unser Kaplan Biswanath Marandy, vor Ort in Bangladesch der Pfarrer Rev. Fr. Fabian Mardi.

St. Paul's School in Chandpukur
St. Paul's School in Chandpukur

Kinder in der Kirche in Chandpukur
Kinder in der Kirche in Chandpukur

PAKISTAN - Diözese Hyderabad

Im September 2016 besuchte uns Bischof Samson Shukardin, OFM [Bericht...]. Er erzählte von der dramatischen Situation der Christen in Pakistan. Bei dem Projekt SCP (Scholarships für Children in Pakistan) werden begabte Kinder der christlichen Minderheit unterstützt, damit sie eine Chance haben mit einer guten Berufsausbildung der Armutsspirale zu entfliehen.

Gegründet von Dr. Gerhard und Helga Schröckenfuchs (Maria Enzersdorf) unterstützt von Friedrich Posch (verstorbener Vater unseres Pfarrers Posch). Dieses Projekt unterstützen wir gemeinsam mit der KMB.

Bischofsmesse mit Exzellenz Samson Shukardin, OFM
Bischof Shukardin bei seiner Predigt, simultan übersetzt von Pfarrer Posch
Foto: Władisław Wichrowski

TANZANIA - Diözese Tanga

Radio Huruma sieht seine Aufgabe darin das Wort Gottes zu verkünden, zu Einheit und Frieden in Liebe und Gerechtigkeit zu inspirieren, sein Publikum zu informieren, zu unterhalten und Wissen zu vermitteln. Es werden allgemeine überkonfessionelle Themen wie Hygiene, Ernährung, Gesundheit und Erziehung angesprochen. Dank Ihrer Spenden konnte ein neuer Sendemast (Tower) errichtet und der Umbau in einen Übertragungswagen abgeschlossen werden.

Unser ehemaliger Kaplan Richard Kimbwi ist unser direkter Ansprechpartner.

Dieses Projekt können Sie auch monatlich mit dem "Freundeskreis für Radio Huruma" unterstützen. (siehe Folder)

Bericht Generator...

Bericht Auto...

Bericht Mischpult...


Wir unterstützen die Menschen, die an den Projekten direkt beteiligt sind nicht nur finanziell, sondern denken ganz besonders an sie, wenn wir uns zum Eine-Welt-Gebet 4x pro Jahr treffen. Wir beten für Sie und fühlen uns trotz der Entfernung mit ihnen verbunden.

Die Gebete finden jeweils am 1. Mittwoch in den Monaten März, Juni, September und Dezember statt.

Sie sind herzlich eingeladen, zum Eine-Welt-Gebet zu kommen.

Vielen Dank für Ihre Spenden und ihr Gebet!

Wir sind EINE Welt

Für die Eine-Welt-Gruppe: Andrea Coulon


aktualisiert am 04-Oct-2018
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at