Premiere der Filmdokumentation "Flusszauber an Rhone und Saone" von Erich Moritz war für 80 Personen im Pfarrheim ein faszinierendes Erlebnis

Trotz dem Samstag vor Pfingsten (19. Mai) und schönem Ausflugswetter, waren doch 80 Personen zu diesem Doku-Film Nachmittag gekommen und sind, wieder einmal mehr, begeistert nach Hause gegangen. Es hat sich gelohnt, denn wer kennt schon viel über diese beiden Wasserwege in Frankreich an denen sich reiche Kultur in Geschichte und Baukunst durch ein eng verflochtenes Schicksal kennzeichnet.

KMB Vorstandsmitglied Wilhelm Weiss begrüßte auch im Namen des Katholischen Bildungswerks die vielen Besucher, darunter Stadtrat DI Dr. Leopold Lindebner, Gäste aus der Pfarre Herz Jesu und St. Gabriel, Frau Adelheid Wimmer und Pfarrgemeinderäte von St. Othmar.

Dann ergriff der begnadete Filmemacher das Wort und gab eine kurze Erklärung und Wissenswertes über die vielen Stationen der Dokumentation. Nach 60 Minuten gab es für Erich Moritz herzlichen Applaus für die einmalige Darbietung und ein kleines Geschenk mit Weißwein und Rotwein, selbstverständlich aus Burgund.

Danach lud die KMB Pfarrgruppe von St. Othmar zu einem Buffet, und dieses war aus aktuellem Anlass, wie könnte es anders sein, mit einer besonderen "Französischen Kulinarik" ausgerichtet. Neben Baguette, belegt mit französischem Weichkäse und mit Zitrone gefüllten Oliven, gab es auch kleine "Eclairs" die blitzartig verzehrt wurden mit Äthiopischen Kaffee und Französischen Mineralwasser. Ebenso durfte ein Weißwein aus Burgund der Rebsorte Viognier, die überwiegend an der Rhone kulturviert wird, und selbstverständlich auch ein Pinot Noir aus Burgund, nicht fehlen. Mit fröhlicher Stimmung, Begegnungen mit Erich Moritz, regem Gedankenaustausch zwischen vielen Personen bis in den frühen Abend, schloss diese gelungene Veranstaltung mit großer Zufriedenheit um 18:30 Uhr.

Bericht: Wilhelm Weiss
Fotos: DI Peter Schleissner
Vortragsbilder: Erich Moritz

Flusszauber an Rhone und Saone
KMB Vorstandsmitglied Wilhelm Weiss begrüßt die zahlreichen Besucher des Vortrages

Flusszauber an Rhone und Saone
Erich Moritz bei seiner spannenden Einführung zum Doku Film

Flusszauber an Rhone und Saone
Die Faszination der Baukunst, die Abtei in Cluny, festgehalten im Bild.
Ihre Kirche war zeitweise das größte Gotteshaus des Christentums.

Flusszauber an Rhone und Saone
Hotel Dieu in Beoune, ein ehemaliges Hospital in Burgund, mit den typischen Dächern.

Flusszauber an Rhone und Saone
Die Pont Saint-Bénézet in Avignon. Die Brücke, die man nicht befahren kann.

Flusszauber an Rhone und Saone
Viognier ist eine Weißweinsorte, die überwiegend an der Rhône kultiviert wird.
Der aus ihr entstehende Wein ist zumeist alkoholstark, hat eine kräftige Farbe und ein
prägnantes Geschmacksbild. "Die weiße Edelsorte vom Rhônetal wird zu einem absoluten
Spitzenwein gekeltert. Von der Aromatik erinnert sie an einen eleganten Riesling von der
Struktur und Mächtigkeit an Roten Veltliner." Die langlebigen Viogniers sind vollmundig
mit dezenter Säure. Sie sind tief gelb und duften nach Honig, Pfirsich und Aprikose.

Flusszauber an Rhone und Saone
In Dankbarkeit ein kleines und passendes Geschenk aus Burgund für Erich Moritz.

Zur Seite der KMB...



aktualisiert am 02-Jun-2017
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at