24. Mödlinger Orgelsommer 2007



2. Konzert: 19. Juli 2007, 20.00 Uhr

Duo "Clarinorganum":
Roman JUNGEGGER (Orgel)
Wolfgang SCHEDL (Klarinette)

Roman JUNGEGGER und Wolfgang SCHEDL

Roman Jungegger geboren in Mödling; erster Klavierunterricht mit acht Jahren an der Beethoven-Musikschule. Erste Organistentätigkeit mit 13 Jahren in der Spitalkirche.
Musisch-Pädagogisches Gymnasium in Wien-Liesing
Medizinstudium an der Universität Wien
Kirchenmusikstudium am Diözesankonservatorium Wien
Seit 2003 Hauptorganist der Pfarrkirche St. Katharina in Wien-Atzgersdorf
Mitwirkung bei der "Langen Nacht der Musik" 2003; mehrere Konzerte, zwei CD-Aufnahmen.

Wolfgang Schedl geboren 1987 in Wien. Seinen ersten Musikunterricht erhielt er im Alter von sechs Jahren im Fach Blockflöte bei Fr. Mag. Jana Lampel. 1994 folgte Privatunterricht in Fach Klavier und ab dem 9. Lebensjahr der Umstieg von Blockflöte auf Klarinette, anfänglich wurde er ebenfalls in beiden Instrumenten von Fr. Mag. Jana Lampel unterrichtet. Seit 1999 nahm er außerdem noch Unterricht im Violinspiel an der Musikschule Liesing bei Franz Nossek. Im Jahr 2000 wechselte er auch mit Klarinette in die Musikschule Liesing und lernte bis 2003 bei Andreas Fink. Der Privatunterricht im Fach Klavier dauerte ohne Unterbrechung von 1994 bis 2003. Dann folgte der Wechsel des Klavierunterrichtes an die Musikschule Liesing, wo er bis heute von Leopold Husinsky unterrichtet wird. 2003 wechselte er im Fach Klarinette an das Konservatorium Wien Privatuniversität, bei dem er bis heute bei Mag. Reinhard Wieser (Soloklarinettist der Wiener Symphoniker) Konzertfach Klarinette im Vorbereitungslehrgang studiert. Von 2001 bis 2006 besuchte er das Musikgymnasium Wien (Neustiftgasse). Nach der Matura wurde er im August 2006 zur Gardemusik Wien als 1. Klarinettist einberufen, der er noch bis September 2007 angehören wird.

Unser Projekt "Clarinorganum" nahm im Advent 2004 seinen Anfang, wo wir für die Zugabe eines Orgelkonzertes in der Atzgersdorfer Kirche zum ersten Mal ein Zusammenspiel von Klarinette und Orgel vorbereiteten. Diese Zusammenarbeit klappte so gut, dass der Plan zu weiteren Auftritten heranreifte. Es folgten Teilnahmen an der Christmette und Osternacht, die wir musikalisch mitgestalteten. Gestärkt durch eine Reihe von ermutigenden Rückmeldungen aus der Atzgersdorfer Pfarrgemeinde beschlossen wir, uns intensiver mit der Musik für Klarinette und Orgel auseinanderzusetzen und unser Repertoire zu erweitern.
Bald kam die Idee auf, eine CD zu produzieren und hier schien es uns am reizvollsten, die so unglaublich reichhaltige Musik der Advent- und Weihnachtszeit einzuspielen.
Der Name "Clarinorganum" leitet sich aus dem Lateinischen ab. Clarino, das soviel wie "hohe Trompetenlage" heißt, deutet auf den Ursprung des Wortes "Klarinette" hin, und organum ist das lateinische Wort für Orgel.


PROGRAMM

Henry Purcell (1659 - 1695)
 Trumpet Tune and Air (Bearbeitung R. Jungegger)
 
Alessandro Stradella (1644 - 1682)
 Pietá Signore
 
Johann Pachelbel (1653 - 1706)
 Toccata in e-Moll
 
Georg Philipp Telemann (1681 - 1767)
 Heldenmusik - 12 heroische Märsche
  La Majesté (Majestät)
  La Grace (Anmut)
  La Vaillance (Tapferkeit)
  La Tranquillité (Ruhe)
  L'Armement (Kraft)
  L'Amour (Liebe)
  La Vigilance (Wachsamkeit)
  La Gaillardise (Fröhlichkeit)
  La Douceur (Sanftmut)
  La Generosité (Großmut)
  L'Esperance (Hoffnung)
  La Rejouissance (Freude)
 
Dietrich Buxtehude (1637 - 1707)
 Präludium und Fuge in D-Dur
 
Tomaso Albinoni (1671 - 1750)
 Adagio in g-Moll
 
Johann Sebastian Bach (1685 - 1750)
 Toccata und Fuge d-Moll, BWV 565
 
Charles Gounod (1818 - 1893)
 Meditation über Bach's 1. Präludium (Ave Maria)
 
Jan Krtitel Kuchar (1751 - 1829)
 Fantasie in g-Moll
  Maestoso - Pastorale - Moderato - Maestoso
 
Franz Schubert (1797 - 1828)
 Ave Maria
 
Max Reger (1873 - 1916)
 Te Deum Op. 59/12
 
Georg Friedrich Händel (1685 - 1750)
 Halleluja aus "Der Messias"


zum 1. Konzert zur Übersicht zum 3. Konzert


aktualisiert am 04-Mär-2007
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at