26. Mödlinger Orgelsommer 2009



3. Konzert: 27. August 2009, 20:00

Bericht in der NÖN...

Luba SCHISCHCHANOWA

Luba Schischchanowa, (Orgel)

geboren 1947 in Kasachstan ist eine Absolventin des staatlichen Konservatoriums in Moskau in den Klassen Orgel und Cembalo bei Prof. Roismann und der Klasse Klavier bei Dozent Nossow.

Seit 1972, nach Abschluß am Konservatorium in Moskau, arbeitet sie an der Philharmonie in Jaroslawl. 1974 wurde dort von der Firma Sauer (Frankfurt/Oder) eine Orgel mit drei Manualen, Pedal und 48 Registern aufgestellt.

Seit 1974 hatte die Künstlerin viele Gastspiele in Städten der ehemaligen UdSSR, Polen, ehemaligen CSFR und der DDR sowie in der BRD. 2006 in Manila (Bambusorgel) und 2007 in Tokio (Japan). Als Cembalo-Spielerin war sie mit einem Ensemble in den USA, Großbritannien und China. 1987 erhielt sie eine Auszeichnung als verdiente Künstlerin der russischen Föderation. 1975 war sie drei Monate als Volontärin bei der Firma Sauer tätig.

Seit 2001 unterrichtet Frau Schischchanowa am Moskauer Konservatorium Orgel. Im Jahre 2006 hat sie eine Auszeichnung als Volkskünstlerin der russischen Föderation (People`s Artist of Russia) bekommen.

Teilnahme an internationalen Seminaren:

1970bei Frau Prof. Ruschitschkowa, Cembalo, Prag und bei + Prof. Reinberger, Orgel
1987 und 1988bei Leo Krämer, Speyer
1989bei Guy Bovet, Schweiz
1990bei Prof. Litaize, Paris und Prof. M. Schneider, Köln
1991bei Prof. Almut Rössler, Düsseldorf, und Prof. Hubert Meister, München
1991, 1992 und 1993bei Prof. Klaus-Martin Ziegler, Kassel

PROGRAMM



Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
 Partita diverse sopra: "O Gott, du frommer Gott", BWV 737
 Fantasie in c-Moll, BWV 522
 
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
 Fantasie f-Moll, KV 608 (1791)
 
Joseph Haydn (1732 – 1809)
  Joseph Haydn Anlässlich des 200. Todesjahres:

Fünf Flötenuhrstücke aus der Uhr von 1792
1. Allegretto
2. Menuett
3. Vivace "Kaffeeklatsch"
4. Menuett
5. Marsch
 
Jury Butzko (*1938)
 "Pastoral" und "Ewige Bewegung" aus dem Großen Orgelheft
 Jury Butzko ist in Poltawa geboren; das Moskauer Konservatorium und Aspirantur hat er bei Prof. Sergei Balasanjan absolviert. Er hat viele Werke geschrieben: 4 Opern, 14 Sinfonien, Chormusik, Kammermusik und auch Kinomusik. Butzko ist Professor des Konservatoriums in Moskau.
zum 2. Konzert zur Übersicht zum 4. Konzert


aktualisiert am 02-Oct-2009
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at