24. Mödlinger Orgelsommer 2007



4. Konzert: 16. August 2007, 20.00 Uhr

Velin ILIEV (Orgel)

Velin ILIEV (Orgel)

geb. 1952 in Sofia, erhielt er sein Klavierstudium am staatlichen Musikgymnasium, dort Abitur 1971. Orgelstudium an der Akademie für musikalische und dramaturgische Kunst "Leos Janacek" in Brünn (Tschechien) bei Prof. Alena Vesela (ab 1974) und absolvierte diese 1980 mit Auszeichnung und dem akad. Titel Magister.

1978 erhielt er das Ehrendiplom beim "II. Internationalen Bruckner-Orgelwettbewerb" in Linz. Meisterkurse und Interpretationsseminare besuchte er u. a. bei Lionel Rogg, Guy Bovet, Gaston Litaize, Michael Schneider, Almut Rössler u. a. in Millstatt - Kärnten.

Seit 1983 ist er als Organist und Pianist der bulgarischen Chorkapelle und der Sofioter Philharmonie tätig.

Konzerte im In- und Ausland (Tschechien, Polen, Österreich, Deutschland, Russaland, Nigeria): Rundfunk, TV und CD-Aufnahmen.

Seit 1999 unterrichtet er an der Akademie für Musik, Tanz und darstellender Kunst in Plovdiv.

Ab 2002 widmet er sich der Orgelpflege; Perfektion bei Fa. Walcker-Mayer. Er ist auch aktiver Teilnehmer aller Orgelbau-Projekte in Bulgarien sowie Orgelexperte des Kulturministeriums in Sofia.

Andrea KOSCHELU (Blockflöte)

Andrea KOSCHELU (Blockflöte)

Geboren 1989 in Wien; Tochter einer bulgarischen Mutter und eines österreichischen Vaters.

Beginn des Blockflötenunterrichtes mit 7 Jahren; zunächst 1996 - 2003 bei Nikolai Nazarov (Wien - Moskau). 1998 - 2003 bei Mag. Sylvie Azer-Höflinger an der Musikschule in Perchtoldsdorf. Seit 2003 in der Klasse bei Prof. Mag. Helmut Schaller (Vorbereitungsklasse) der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

2001 Österreichischer Jugendmusikwettbewerb "Prima La Musica" für Wien 1. Preis; 2003 Österreichischer Jugendmusikwettbewerb "Prima La Musica" für Niederösterreich 2. Preis; 2003 Verleihung der Kulturmedaille der Stadt Perchtoldsdorf.

Seit 2004 Teilnahme an Blockflötenabenden der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Aufführungen 2003: Antonio Vivaldi: "La tempesta di mare" Konzert für Flöte, Streicher und B.c.; Guiseppe Samartini: Concerto für Flauto Dolce Sporano und B.c. in F-Dur. Beide Konzerte mit dem Orchester der Franz-Schmidt-Musikschule, Perchtoldsdorf.

2006 Teilnahme am "Internationalen Musikalischen Festival in Pazardschik", Bulgarien als Solistin: Georg Philipp Telemann: Sonate in a-Moll für Blockflöte und B.c. sowie Francesco Maria Veracini: Sonata Sesta für Blockflöte und B.c.


PROGRAMM

Johann Sebastian Bach (1785 - 1750)
 Präludium und Fuge in Es-Dur, BWV 552
 
Arcangelo Corelli (1653 - 1713)
 Sonata III für Altblockflöte und Basso Continuo
  Adagio - Allegro - Adagio - Allegro - Allegro
 
Johann Pachelbel (1653 - 1706)
 "Was Gott tut, das ist Wohlgetan" -
  Choralpartita in G Dur aus "Musikalische Sterbens-Gedanken"
 
Dario Castello (17 Jhd.)
 Sonata I für Sopranblockflöte und Basso Continuo
  Allegro - Adagio - Allegro - Allegro - Adagio
 
Cesar Franck (1822 - 1890)
 Fantasie op.16 in C-Dur
 
Olivier Messiaen (1908 - 1992)
 Le banquet celeste (Das himmlische Festmahl)
 
Flor Peeters (1903 - 1986)
 Suite modale op. 43
  Choral - Scherzo - Adagio - Toccata


zum 3. Konzert zur Übersicht  zum 5. Konzert


aktualisiert am 5-Mär-2007
Mitteilungen bitte an webmaster@othmar.at